HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»-Technologie

Die Extra-Sparsamen - mit maximalen Übertragungsraten und minimalem Materialverbrauch


Erfahren Sie mehr

 
 
 

SATAjet® X 5500 HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Revolutionär. Sparsam. Leise. Logisch.

Anspruchsvolle Lacksysteme und neue Verarbeitungsempfehlungen schaffen neue Möglichkeiten, stellen aber den Anwender auch vor Herausforderungen. Die SATAjet X 5500 setzt mit dem neuen X-Düsensystem einen neuen Standard für die Zukunft.  

Das Düsensystem ist einfach und nachvollziehbar aufgebaut: Die beiden bewährten Technologien – nämlich HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X» und RPRP steht für Reduced Pressure (reduzierter Druck) - für optimierte Hochdruck-Pistolen, mit denen ein perfektes Finish erzielt werden kann und die gleichzeitig einen Auftragswirkungsgrad haben, der über 65% liegt.Die RP-Pistolen erfüllen damit die Vorgaben der EU-VOC Richtlinie und die damit verbundene europaweit einheitliche Gesetzgebung.Der Umstieg von der Hochdrucktechnik auf die RP-Technologie ist für jeden Lackierer problemlos möglich. Er kann "wie gewohnt" arbeiten. SATA RP-Pistolen werden daher auch als die "Extra-Schnellen" bezeichnet.X» – bleiben bestehen. Für jede gibt es jeweils „I“-

und „O“-Düsensätze. Mit aufsteigender Düsengröße in der jeweiligen Technologie (HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»/RPRP steht für Reduced Pressure (reduzierter Druck) - für optimierte Hochdruck-Pistolen, mit denen ein perfektes Finish erzielt werden kann und die gleichzeitig einen Auftragswirkungsgrad haben, der über 65% liegt.Die RP-Pistolen erfüllen damit die Vorgaben der EU-VOC Richtlinie und die damit verbundene europaweit einheitliche Gesetzgebung.Der Umstieg von der Hochdrucktechnik auf die RP-Technologie ist für jeden Lackierer problemlos möglich. Er kann "wie gewohnt" arbeiten. SATA RP-Pistolen werden daher auch als die "Extra-Schnellen" bezeichnet.X») und Strahlform ("I" oder "O") steigt auch der Materialauswurf konstant – das bedeutet, dass die jeweilige Strahlhöhe und -breite über das gesamte Spektrum gleich bleiben. Der Anwender hat somit ein transparentes und logisches System, das ihm klare und strukturierte Entscheidungsmöglichkeiten gibt.

Die „I“-Düsen haben eine gestreckte Strahlform mit einer kurzen Auslaufzone und einen trockeneren Strahlkern, der sich ideal für eine geringere Applikationsgeschwindigkeit eignet und beim Lackieren maximale Kontrolle bietet. Die Schichtstärke pro Spritzgang ist bei gleicher Düsengröße im Vergleich zu einer „O“-Düse etwas geringer.

Die „O“-Düsen haben eine Ovale Strahlform mit einer größeren Auslaufzone sowie einen nassen Strahlkern, welcher sich für höhere Applikationsgeschwindigkeiten eignet, jedoch etwas weniger Kontrolle beim Lackieren bietet. Die Schichtstärke pro Spritzgang ist bei gleicher Düsengröße im Vergleich zu einer „I“-Düse etwas höher.

SATAjet® 5000 B PHASER™ HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Gemacht für besondere Momente!

Die SATAjet® 5000 B PHASER™ HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X», erzielt mit ihrer ausgereiften Niederdrucktechnologie maximale Übertragungsraten von weit über 65 % und sorgt so für minimalen Materialverbrauch. Sie wird daher auch die „Extra-Sparsame“ genannt.

SATAjet® 5000 B HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

So flexibel wie Ihre Aufgaben

Das Spitzenmodell SATAjet 5000 B setzt neue Maßstäbe in Sachen Qualität und macht das Lackieren zu einem wahren Vergnügen. Die Flexibilität, die diese  Hochleistungspistole hinsichtlich Spritzabstand und EingangsdruckDer Eingangsdruck sollte immer korrekt eingestellt werden, mit der DIGITAL Technologie der SATAjet 5000 DIGITAL oder einem SATA Adam 2 gelingt dies besonders einfach, es kann jedoch auch einfach ein Mikrometer mit Manometer an der Pistole angeschlossen werden. Da der Druck zusammen mit der Luftmenge (Luftbedarf) in erheblichem Maße zum optimalen Ergebnis beiträgt sollten Sie die Einstellung des empfohlenen Eingangsdruckes immer beachten.  Sie finden Informationen über den korrekten Druck in den Lackdaten der Materialhersteller oder auf den Produktseiten der einzelnen SATA Pistolen.X» ermöglicht, ist wegweisend. So können Sie den Druck und den Abstand nach dem eingesetzten Lack, den klimatischen Verhältnissen und ihrem Arbeitsstil ausrichten – und perfekte Resultate erzielen. Hohe Wirtschaftlichkeit durch HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X» Niederdruck-Technologie.

SATAjet® 4000 B HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Das Erlebnis in Form und Funktion

Die SATAjet 4000 B setzt Maßstäbe. Sie ist mit modernster Technologie ausgestattet und wurde mit der für SATA typischen Leidenschaft für Präzision optimiert und dabei intensiven Praxistests unterzogen. Das Ergebnis: ein einmalig weiches Spritzbild, perfekte Passform und eine hervorragende Zerstäubung für exzellente Lackierergebnisse.

SATAjet® 3000 K HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Druckgespeiste Hochleistungspistole - für anspruchsvolle Ergebnisse

Mit dieser Hochleistungs-Lackierpistole erzielen Sie auf großen Flächen hochwertige Lackierungen. Der breite, ruhige Spritzstrahl mit feinster Materialzerstäubung resultiert in einer perfekten Oberflächenqualität mit homogenem Lackverlauf.
Die Robustheit, der geringe Wartungsbedarf und die ergonomische Ausgewogenheit der SATAjet 3000 K sind ideale Voraussetzungen für Dauereinsätze in Industrie und Handwerk.

SATAjet® 1000 B HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Vielseitig einsetzbar - für universelle Beschichtungsaufgaben

Die SATAjet 1000 B ist der Allrounder unter den Fließbecher-Lackierpistolen für Handwerk und Industrie. Dank des breiten Düsenspektrums und des vielfältigen Zubehörs wie Druck- und Rührwerksbecher lassen sich unterschiedlichste Spritzmedien hervorragend verarbeiten: von dünnflüssigen Holzbeizen, Klarlacken, Strukturlacken und Lasuren bis hin zu Klebern und sonstigen thixotropen Materialien. Mit Verlängerungen in verschiedenen Ausführungen lassen sich selbst schwer zugängliche Stellen einwandfrei beschichten.

SATAjet® 1000 B HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X» LIGNUM

Für Schreiner und Tischler

Diese robuste und leicht zu reinigende Universalpistole ist für das Holzhandwerk maßgeschneidert. Mit Düsensätzen in den Größen von 0,8 bis 5,0 sowie Druck- und Rührwerksbecher lassen sich unterschiedlichste Spritzmedien hervorragend verarbeiten: Von dünnflüssigen Holzbeizen über Bunt- und Klarlacke bis hin zu Dickschichtlasuren, Klebern und thixotropen Materialien.

SATAjet® 1000 K HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Vielseitig bei großen Flächen - die Universalpistole für große Aufgaben

Die kompakte und leichte SATAjet 1000 K ist der Allrounder unter den Lackierpistolen mit Materialversorgung aus Druckbehältern oder über Doppelmembranpumpen. Dank des breiten Düsenspektrums lassen sich mit dieser Kesselpistolesiehe auch druckgespeiste LackierpistolenX» unterschiedlichste Spritzmedien hervorragend verarbeiten: von dünnflüssigen Holzbeizen, Klarlacken, Strukturlacken und Lasuren bis hin zu Klebern und sonstigen thixotropen Materialien. Mit Verlängerungen in verschiedenen Ausführungen lassen sich selbst schwer zugängliche Stellen einwandfrei beschichten.

SATAjet® 100 B F HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Spezialisten auf ihrem Gebiet - für Vormaterialien unübertroffen

Vormaterialien wie Grundierung, Füller und Spritzspachtel erfüllen innerhalb des Lackaufbaus wichtige Funktionen. Der Applikation dieser Materialien und dem Einsatz der richtigen Füllerpistole gilt daher besondere Aufmerksamkeit. Die SATAjet 100 B hat ein breites Düsenspektrum, womit sich alle Vormaterialien optimal verarbeiten lassen. Die feine Materialzerstäubung und der breite Spritzstrahl der SATAjet 100 B resultieren in einem glatten Verlauf mit wenig Nacharbeit. Kostbare Arbeitszeit wird durch geringen Schleifaufwand eingespart.

SATAminijet® 4400 B HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Für Präzisionsarbeiten - Brillanz im Kleinen

Die SATAminijet 4400 B ist genau die richtige Kompaktpistole, wenn Sie kleinere Flächen oder schwer zugängliche Stellen perfekt lackieren wollen. Für Kleinstreparaturen (Spot-Repair) an Fahrzeugen eignen sich die speziellen SR-Düsen. Selbstverständlich lassen sich mit der Pistole alle modernen Lacksysteme – auch wasserbasiert – hervorragend verarbeiten.

SATAminijet® 1000 K HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Die „Kleine“ unter den Kesselpistolen - kompakt und leicht

Die Baureihe SATAminijet 1000 K wurde speziell für die Industrielackierung von Kleinteilen unter Serienbedingungen bei kleinen bis mittleren Losgrößen entwickelt. Durch ihre kompakte Bauweise, ihr geringes Gewicht und ihr ergonomisches Design eignet sich die SATAminijet 1000 K hervorragend für einen ermüdungsfreien Dauereinsatz.

SATAminijet® 1000 H HVLPHVLP = High Volume Low PressureBezeichnung für ein international anerkanntes Niederdruckverfahren bei dem der Auftragswirkungsgrad über 65% liegen muß und dabei ein Höchstdruck von 0,7 bar in der Düse eingehalten werden muß.X»

Die "Kleine" unter den Hängebecherpistolen – kompakt und leicht

Für die Verarbeitung kleinerer Lackmengen ist die SATAminijet 1000 auch in Hängebechervarianten lieferbar.

 
 
 
 

Ausgelaufene Baureihen


 
 
 
 
 
 

PraxistippsWichtige Hinweise für die richtige Pflege der Lackierpistole

PDF-Download

 

 

 

 PDF downloaden